zahnaerzte-andernach-parodontologie

Parodontologie Für ein gesundes Zahnfleisch

Scrollen zum mehr erfahren

Das Gebiet der Parodontologie befasst sich mit der Behandlung der zahnmedizinischen „Volkskrankheit“ Parodontitis.

Bei einer Parodontitis handelt es sich um die Entzündung des Zahnbettes. Sie entsteht durch bakterielle Plaquebeläge, die sich von den Zähnen zunächst auf das Zahnfleisch ausbreiten und dort Zahnfleischbluten und Mundgeruch hervorrufen. Die bakterielle Entzündung kann sich dann weiter auf das Zahnbett ausdehnen, wo sich so genannte Zahnfleischtaschen bilden, in denen die Bakterien von Zahnbürste und Zahnseide nicht mehr erreicht werden können.

Wird die Parodontitis nicht rechtzeitig diagnostiziert und behandelt, kann es zum Abbau des Kieferknochens, der Lockerung der Zähne bis hin zum Zahnverlust kommen. Auf Grund der engen Verknüpfung der Zahngesundheit mit dem gesamten Organismus kann eine Parodontitis zudem einen negativen Einfluss auf das Herz-Kreislauf-System haben und stellt insbesondere für Schwangere eine Gefahr dar.

Damit Ihnen solch gravierende Folgen erspart bleiben, sind wir auf Parodontologie spezialisiert! Falls wir im Rahmen der regelmäßigen Prophylaxe Anzeichen einer beginnenden Parodontitis feststellen sollten, führen wir eine umfassende Parodontitisbehandlung durch, deren Ziel es ist, sowohl harte wie auch weiche bakterielle Beläge zu entfernen sowie die Zahnfleischtaschen zu reinigen. So bekämpfen wir die Entzündung und Sie können schon bald wieder unbeschwert lächeln!

Bei Fragen zum Thema Parodontitis stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.
Rufen Sie uns einfach an!